Hauptseite News Hardware-Problem beim Joy-Con von Nintendo

Hardware-Problem beim Joy-Con von Nintendo

von JIM

Hardware-Problem beim Joy-Con von Nintendo

Zahlreiche Nutzer auf der ganzen Welt berichten von dem einen oder anderen Hardware-Problem bei der Joy-Con Drift von Nintendo. Den Meldungen zufolge bewege sich der Cursor der Joy-Con Controller ohne das Zutun der Spieler, welche den Analog-Stick während des Spielens in der Hand halten. Das Online-Magazin “The Verge” berichtet indest, dass das Problem eher auf den linken Joy-Con zutrifft, als auf den rechten Controller.

Nintendo Switch heftiger Kritik ausgesetzt

Das offensichtlich überaus ärgerliche Hardware-Problem zieht den an sich guten Ruf der Nintendo Switch in Mitleidenschaft. Spieler, welche eine Bewegung des Cursors ohne ihr Zutun bemerken, lassen ihrem Frust im Netz freien Lauf. So behebe die Möglichkeit der Rekalibrierung nicht immer das Problem, wodurch der Frustfaktor rasant ansteigt. Weshalb sich der Cursor auf dem Bildschirm wie von Geisterhand in Bewegung setzt, ist nach wie vor Unklar. Eine Ursache für das Problem könnte sein, dass Staubpartikel unter die Abdeckung gelangt sind und auf diese Weise eine Fehlfunktion verursachen.

Ausmaß noch unklar

Wie groß das Ausmaß des Problems tatsächlich ist, lässt sich derzeit nur schwer prognostizieren oder gar in Zahlen fassen. Beobachter der Lage gehen davon aus, dass das Problem mit dem Joy-Con über die sozialen Netzwerke stark nach oben geschaukelt wird. Bislang spricht kein Anzeichen dafür, dass Millionen von Käufern von dem Fehlerverhalten der Controller betroffen sind. Fakt ist hingegen, dass sich Nintendo of America eine Sammelklage ausgesetzt sieht, welche auch den Nintendo Switch Lite in diesem Zusammenhang umfasst. Nintendo gibt sich seinerseits derzeit noch überaus zurückhaltend. Ein kostenloser Austausch der betroffenen Geräte ist jedoch über den Kunden-Support der Unternehmens möglich.

Kostenlose Reparatur- sowie Tauschmöglichkeiten

Unabhängig vom Alter möchte der japanische Hersteller die Joy-Cons kostenfrei reparierten oder komplett austauschen. Kunden, welche für eine Reparatur bezahlt haben, sollen darüber hinaus eine Rückerstattung der Kosten erhalten. Käufer aus Deutschland müssen sich bisweilen noch Gedulden, da sich das Service-Angebot bislang lediglich auf die USA beschränkt. Besonders ärgerlich ist dieser Umstand für als Lite-Nutzer, da die Controller üblicherweise fest in dem Gehäuse verbaut sind und dadurch die ganz Konsole einer Wartung unterzogen werden muss. Ob die Klage erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. Es ist durchaus anzunehmen, dass sich Nintendo auf einen Vergleich einlässt.

Jippe Joosten

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass ein Kommentar